Stimmen unserer Kunden

Ihre Meinung ist uns wichtig!

Ihr Lob und Kritik teilen Sie uns bitte hier mit und geben Sie bitte dabei an, ob Sie einer Veröffentlichung an dieser Stelle zustimmen.

Das perfekte Reiserad


Nachdem ich als Mountainbike-Tourer mein auf Tagestouren beschränktes Aktionsradius ausgereizt hatte, fasste ich Anfang 2015 den Entschluss, es mit mehrtätigen Touren zu versuchen. Das Projekt „Ostsee-Umrundung“ war damit geboren und der Starttermin auf Anfang Mai 2017 gesetzt.

Dafür benötigte ich aber ein Reiserad.

Nach intensiver Recherche im Internet stand fest, dass das von mir gewünschte Reiserad noch nicht erfunden war bzw. bei hohem finanziellen Einsatz nur mit einigen Abstriche zu bekommen war.

Fahrrad Meinhold hatte sich seit dem Zuzug unserer Familie nach Garbsen Ende der Neunzigerjahre immer als ein zuverlässiger Partner bei allen Fragen rund ums Fahrrad erwiesen. Ende Oktober 2015 stellte ich Tim Helke mein Projekt und die wichtigsten Eckdaten meines Wunsch-Fahrrads vor:

  • Stabiler Rahmen
  • Pinion-Getriebe (P1.18)
  • Riemenantrieb
  • Komfortbereifung für Asphalt/Schotter
  • Verstärkte Bremsen
  • Nabendynamo, LED-Licht
  • USB-Ladeanschluss
  • mindestens 2 Flaschenhalter
  • Gepäckträger, Lowrider

Als Liefertermin gab ich Anfang Mail 2016 an. Damit hätte ich bis zu einem Jahr Zeit um das Reiserad zu testen und eventuelle Anpassungen vorzunehmen. Zu dieser Zeit war das Pinion-Getriebe der absolute Exot und passende Fahrradrahmen wurden nur von wenigen Herstellern (vorwiegend Fahrradmanufakturen) angeboten. Es folgte ein reger Austausch von Ideen und Vorschlägen. Anfang Februar 2016 wurde ein Pinion-Rahmen des Herstellers VELOTRAUM bestellt und Anfang April 2016 als Liefertermin avisiert. Es blieben noch zwei Monate um die letzten Details zu klären.

Ende April 2016 wurde schließlich das Traumrad mit den folgenden Spezifikationen planmäßig fertiggestellt:

  • Rahmen: VELOTRAUM VT1300 Cross 7005 Pinion P18 in Größe 9/L (RAL 9005 tiefschwarz glänzend)
  • Gabel: VELOTRAUM Alu/Disc (schwarz)
  • Laufräder: RODI Blackrock 21-559 Felgen, SAPIM Niro Speichen (schwarz),
  • Reifen: SCHWALBE Marathon Mondial 55-559
  • Schaltung: PINION P1.18 Getriebe (schwarz)
  • Kurbel: PINION
  • Pedale: SHIMANO XT PD-T780 SPD
  • Riemen: GATES Carbon Drive CDX Centertrack Zahnriemen
  • Hinterradnabe: AZONIC Novatech Outlaw 32L (rot)
  • Hinterradnabenadapter: Single Speed Kit
  • Bremsen: MAGURA MT-5 hydraulische Scheibenbremsen
  • Bremsscheiben: Avid Cleansweep G2 6-L 203mm vorne / 180mm hinten))
  • Sattelstütze: CRANKBROTHERS Cobalt 3 (schwarz/rot)
  • Sattel: SELLE ROYAL Scienta M>2
  • Vorbau: CRANKBROTHERS Cobalt 3 (schwarz/rot)
  • Spacer: Proline Tria Spacer
  • Lenker: BULLS RiserBar Carbon 31,8mm
  • Griffe: ERGON GP-5 L 65,
  • Nabendynamo: SHUTTER PRECISION PD-8 6L-Disc 32-Loch (rot)
  • Licht vorne: BUSCH+MÜLLER Lumotec IQ2 Luxos U mit USB-Anschluss
  • Gepäckträger: TUBUS Racktime Tour-it Shine
  • Gepäckträger: Racktime mit integrierter Rückleuchte (schwarz)
  • Lowrider: TUBUS Tara
  • Ständer: Hebie Fix 40L
  • Flaschenhalter: Bulls Custom Race (2 Stück)
  • Schlösser: ABUS Bordo GRANIT X-Plus 6500 (2 Stück)
  • Schutzbleche Curana C-Lite

Ende April 2017 war es dann endlich soweit. Vor dem Start meiner ersten Radreise stattete ich dem Schöpfer meines Dreambikes einen letzten Besuch ab.

Das Traumrad und sein Schöpfer

Das Dreambike und sein Schöpfer

Die eindrucksvolle Radtour um die Ostsee machte mich süchtig. Es folgten Touren nach Frankreich, Spanien und Portugal in 2018 und nach Norwegen, Finland und Schweden in 2019. Und wäre die Coronakrise nicht dazwischen gekommen, würde ich jetzt durch Irland und Schottland radeln. An weiteren Reiseplänen mangelt es zum Glück nicht.

Mein mit ca. 40 kg Gepäck schwer beladenes Reiserad hat mich bisher nie im Stich gelassen. Es gab zwar schon kleine Pannen, diese ließen sich aber unmittelbar (Reifenpanne) oder bei einem späteren Etappenstopp lösen (Speichenbruch, Austausch von Bremsbelege und zuletzt eine undichte  Bremsleitung). Dafür bin ich bisher 25.000 km damit gefahren.

Weil man kann nie genug Danke sagen kann … danke ich an dieser Stelle erneut Tim Helke und seinem Team für den erstklassigen Service.

Ausführliche Informationen zu meinen bisherigen sowie weiteren geplanten Radtouren sind in meinem Reiseblog (in englischer Sprache) zu finden.